News

17. Januar 2020

Band 15 – Schriften zur Grenzüberschreitenden Zusammenarbeit erschienen

Der Band 15 mit dem Titel «Perspektiven zur rechtlichen Flexibilisierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein» von Alix Weigel (Hrsg.) ist erschienen und kann bestellt werden. 

15. Januar 2020

Portraitserie «Erfolgreiche Unternehmerinnen im Dreiland»

Unsere neue Portraitserie stellt Ihnen erfolgreiche Unternehmerinnen aus dem Dreiland vor. Der zweite Beitrag der Reihe widmet sich Birte Hackenjos, Holding-Geschäftsführerin der Haufe Group in Freiburg im Breisgau.

15. Januar 2020

«Klima und Energie am Oberrhein – Aktuelles, Projekte, neue Technologien und innovative Lösungen»

Umsetzung der Klima- und Energieziele am Oberrhein – ein trinationaler Vergleich
Vulla Parasote, Geschäftsführerin TRION-climate e.V. – Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein

10. Januar 2020

Der «City Statistics»-Report veröffentlicht Zahlen über die Lebensqualität in der trinationalen Agglomeration Basel

Das Bundesamt für Statistik veröffentlichte im Rahmen des Projekts «City Statistics» Zahlen und Daten zur Bevölkerung, Wohnungssituation, Gesundheit, Bildung, Umwelt und zum Arbeitsmarkt in Schweizer Städten. Diese sind für Basel und Genf grenzüberschreitend erfasst und abgebildet. «City Statistics» ist im europäischen Kontext eingebettet und ermöglicht entsprechend Vergleichswerte.

11. Dezember 2019

Interreg – ein wichtiges Instrument der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

Unter dem Motto «Interreg: Wie grenzübergreifende Zusammenarbeit gelingt» kamen am Schweizer Interreg-Tag am 30. Oktober 2019 über 200 Interessierte in Bern zusammen. Das Förderinstrument ist für Grenzregionen von grossem Nutzen.

11. Dezember 2019

Die Digitalisierung am Oberrhein – Anwendungen, Potentiale, Risiken, Beispiele

Die Interaktion mit sozialen Robotern – Bedeutung, Risiken und Möglichkeiten
Prof. Dr. Harmut Schulze, Leiter des Instituts für Kooperationsforschung und -entwicklung der Hochschule für Angewandte Psychologie der FHNW und Leiter des FHNW Robo-Labs 

6. Dezember 2019

Abschluss des trinationalen Forschungs- und Praxisprojekts MARGE

Am Abschlusskolloquium am 15. November 2019 des Interreg-Projekts MARGE zur sozialen Stadtentwicklung am Oberrhein unter Leitung der Hochschule für Soziale Arbeit ESEIS in Strasbourg und mit Schweizer Beteiligung der Hochschule für Soziale Arbeit der FHNW wurden die Projektergebnisse vorgestellt. Die Zusammenarbeit wird über die Finanzierung durch Interreg hinaus weitergeführt.