Regionales Innovationssystem Basel-Jura

Die Neue Regionalpolitik (NRP) des Bundes hat die Stärkung von Unternehmertum, Wertschöpfung, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in den Berggebieten, im ländlichen Raum und in den Grenzregionen zum Ziel, um so einen Beitrag zur Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen in den geförderten Gebieten zu leisten und die räumlichen Disparitäten abzubauen. Ein interkantonales NRP-Programms ist auch im Raum Basel-Jura angesiedelt. Ziel ist es, dass die regionalen Zentren des ländlichen Raums vermehrt von der Innovationsdynamik des urbanen Zentrums und der Innovationsförderung profitieren.

Die Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura gehen seit 2016 die Innovationsförderung gemeinsam an. Der Fokus der aktuellen Laufzeit bis 2027 liegt auf der Erhöhung der Innovationsdynamik von KMU im ländlichen Raum. Die Beiträge kommen Aktivitäten von Basel Area Business & Innovation in den Bereichen Gesundheitswirtschaft, Produktion und Industrie sowie Unternehmertum zur Stärkung der Effizienz, Wirksamkeit und Transparenz der staatlich finanzierten trikantonalen Innovationsförderung zugute. Die Regio Basiliensis übernimmt dabei das Regionalmanagement.

Dafür stellt die Eidgenossenschaft im Rahmen der Neuen Regionalpolitik für die Jahre 2024-2028 4.8 Mio. Franken bereit. Die drei Kantone beteiligen sich mit A-fonds-perdu-Mitteln in gleicher Höhe am Programm.  

Mit dem Umsetzungsprogramm Region Basel-Jura werden vermehrt die ganze Region und insbesondere die regionalen Zentren des ländlichen Raums von der (Innovations-)Dynamik des urbanen Zentrums sowie der Innovationsförderung profitieren.

Medienmitteilung zum Start des interkantonalen Umsetzungsprogramms Basel-Jura 2020-2023
Wirtschaftsbericht Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura 2020
Informationen von Regiosuisse zur NRP
Projektdatenbank Regiosuisse
Übersicht über weitere Finanzhilfen für Regionalentwicklungsprojekte
Weitere Informationen zu Finanzhilfen von Stiftung Schweiz

Aufgaben der Regio Basiliensis

Die Regio Basiliensis fungiert im Auftrag der drei Kantone als Regionalmanagementsstelle für die interkantonale Umsetzung Basel-Jura der NRP. Damit sind folgende Aufgaben verbunden:

  • Information und Beratung der Projektverantwortlichen,
  • Abwicklung und Koordination des Umsetzungsprogramms Basel-Jura,
  • Projektbegleitung,
  • Vertretung der drei Kantone gegenüber den Bundesbehörden auf technischer Ebene,
  • Verwaltung der Bundesgelder,
  • Berichterstattung gegenüber den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura sowie dem Bund,
  • Öffentlichkeitsarbeit.


 


Downloads
Links

Kontakt bei der Regio Basiliensis

 
Andreas Doppler,
Leiter Förderprogramme
andreas.doppler@regbas.ch
+41 61 915 15 15