VERANSTALTUNGEN

06.09.2022

Runder Tisch der Jugend zum Klimaschutz

Am Dienstag, 6. September 2022 findet im Basler Rathaus von 16.15 Uhr bis 19.30 Uhr der Runde Tisch der Jugend zum Klimaschutz statt. Eingeladen sind junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahren, die sich mit ihren Anliegen und Ideen in die grenzüberschreitende Klima- und Umweltschutzpolitik einbringen möchten. 

Für die Zukunft unseres Planeten müssen wir uns den wichtigen Fragen stellen: Klimaschutz ist eine globale Angelegenheit, doch was können wir auf regionaler Ebene in unserem trinationalen Dreiländereck tun, um unseren Planeten zu schützen?  Damit wir ernsthafte Fortschritte erzielen, brauchen wir mutige Entscheidungen mit langfristigen Wirkungen. Jüngste Umfragen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zeigen denn auch, dass dieses Thema viele stark beschäftigt. 

Der Oberrhein nimmt in Bezug auf den Klimaschutz im europäischen Vergleich eine Vorreiterrolle ein, indem er ökologische und ökonomische Themen verbindet und Innovationen in diesem Gebiet bewusst vorantreibt – über die Landesgrenzen hinweg. 

Bereits im Rahmen des trinationalen Jugendforums 2020 in Basel wurden Fragen zu Klima und Umwelt gestellt, Ideen gesammelt und aufgenommen. Genau da knüpfen wir an: Was wurde erreicht? Was muss noch getan werden? Wie kann man die Ziele erreichen? Welche Massnahmen wirken am besten? Welche Ideen will die junge Generation weiterentwickeln und wie bringt sie sich sinnvollerweise ein? 

Diskutiere in thematischen Workshops mit Expertinnen und Experten sowie Politikerinnen und Politikern, wie wir als trinationale Region zum Klimaschutz, Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit beitragen können!

Programm

15.45 Uhr
 
Türöffnung und Registrierung
 
16.15 Uhr


 
Begrüssung
Beat Jans, Regierungspräsident Kanton Basel-Stadt und Präsident der Deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz
 
16.30 Uhr

 
Ausführungen zu den Workshops
Moderation: Cornelia Giger, Europa Forum 
 
16.40 Uhr
 
Wechsel in die Workshops
 
16.50 Uhr Workshops
  Smart City, Raum- und Stadtentwicklung – Zusammenleben über die Grenzen
Erneuerbare Energien im Dreiland - Wie werden wir gerade jetzt unabhängig von Gas- und Ölimporten?
Nachhaltige Mobilität: Wie müssen die Bedingungen für öffentlichen Verkehr und Individualverkehr im Dreiland aussehen?
Nachhaltige und regionale Ernährung
 
18.20 Uhr
 
Präsentation der Workshopergebnisse
 
18.50 Uhr


 
Moderierte Diskussion mit Jo Vergeat, Grossratspräsidentin Kanton Basel-Stadt
Moderation: Cornelia Giger, Europa Forum
 
19.20 Uhr


 
Fazit und Ausblick
Beat Jans, Regierungspräsident Kanton Basel-Stadt und Präsident der Deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz
 
19.30 Uhr Apéro


Anmeldung

Die Anmeldung ist bis Donnerstag, 1. September 2022 hier möglich. 

Zuteilung zu den Workshops

Bei der Anmeldung haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, die zwei Workshops anzugeben, die sie am liebsten besuchen möchten (Priorität 1 und 2), wobei sie dann an einem teilnehmen werden. Wir versuchen, alle Wünsche bei der Zuteilung der Workshops zu erfüllen. Informationen zur Zuteilung erhalten die Teilnehmenden im Vorfeld des Anlasses.

Übersetzung

Eine Simultanübersetzung Deutsch-Französisch steht zur Verfügung.

Zusammenarbeit mit dem trinationalen Jugendforum Rastatt (D)

Am Samstag, 1. Oktober 2022 findet in Rastatt (D) eine weitere trinationale Veranstaltung für Jugendliche statt. Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz sind eingeladen, einen Tag lang über die Entwicklungsmöglichkeiten der Grenzregionen zu sprechen. Sie können Ideen und Vorschläge einbringen, um die grenzüberschreitende Freundschaft zu intensivieren und die Region zu stärken. Egal ob Beiträge zu Inklusion, Frieden oder Jugendkultur: Alle Themen können diskutiert werden. Die Ergebnisse fliessen in die Jugendstrategie ein, die die Oberrheinkonferenz erarbeitet, und die Grundlage sein wird für die Gestaltung der Zukunft von Jugendlichen in Deutschland, Frankreich und Schweiz.

Vor diesem Hintergrund dient der Runde Tisch der Jugend zum Klimaschutz in Basel auch als themenspezifische Vorbereitung für das trinationale Jugendforum in Rastatt. Entsprechend sind Teilnehmende des Runden Tisches in Basel herzlichst eingeladen, auch an dieser Veranstaltung teilzunehmen (separate Anmeldung nötig)! Ein Bustransfer ab Basel wird organisiert.

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zum trinationalen Jugendforum in Rastatt 

Weitere Informationen

Für weitere Informationen und bei Fragen steht die Geschäftsstelle der Regio Basiliensis unter info@regbas.ch gerne zur Verfügung. 

Zurück