Carte Blanche

15.01.2020

«Klima und Energie am Oberrhein – Aktuelles, Projekte, neue Technologien und innovative Lösungen»

Umsetzung der Klima- und Energieziele am Oberrhein – ein trinationaler Vergleich
Vulla Parasote, Geschäftsführerin TRION-climate e.V. – Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein

Ende 2019 haben in Basel Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft eine neue Strategie 2030 für die Trinationale Metropolregion Oberrhein (TMO) unterzeichnet. Dort wird als erstes Ziel festgehalten, eine gemeinsame Klimastrategie zu definieren und umzusetzen. Aber welche Ziele verfolgen die einzelnen Räume des Oberrheins und wo stehen sie aktuell bei der Umsetzung?

Auf diese Frage soll eine trinationale Vergleichsstudie Antwort geben, die die Geschäftsstelle von TRION-climate e.V. veröffentlicht hat. Die untersuchten Räume sind die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, die Länder Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, sowie die Région Grand Est mit den Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin. Die einzelnen Räume wurden zunächst separat betrachtet und in Bezug zu ihren eigenen Klima- und Umweltzielen bewertet. Anschliessend wurden die wesentlichen Inhalte möglichst vergleichbar gegenübergestellt, damit eine Tendenz für das gesamte Oberrheingebiet aufgezeigt werden kann. Die Treibhausgasemissionen, der Energieverbrauch und die erneuerbaren Energien wurden dabei genauer betrachtet.

Zunächst mussten wir feststellen, dass zwar alle Räume ambitionierte Klima- und Energieziele verfolgen, diese aber kaum miteinander zu vergleichen sind. Denn weder die Bezugsjahre, noch die Reduktionwerte oder die Definition der Inhalte waren immer identisch. Die Ziele der verschiedenen Räume auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, ist eine der Herausforderung für die künftige gemeinsame Klimastrategie am Oberrhein. 

Bei der Umsetzung stellten wir fest, dass positive Tendenzen vorhanden, die gesteckten Ziele teilweise jedoch noch lange nicht erreicht sind. Bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen und beim Einsatz von erneuerbarer Energie wurden grosse Fortschritte gemacht. Die erneuerbaren Energiequellen, die im deutschen, französischen und schweizerischen Raum dominieren, sind jedoch unterschiedlich. Beim Energieverbrauch haben wir allerdings, bis auf den Kanton Basel-Stadt, nur einstellige Reduzierungswerte. Noch ist also Potential vorhanden. 

Der Bericht wird Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann über info@trion-climate.net bestellt werden. 

Mit der Carte Blanche bieten wir Fachleuten eine Plattform, auf der sie Impulse zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit geben und ihre Visionen zur Entwicklung im Dreiland darlegen können. Im Jahr 2020 veröffentlichen wir Beiträge zum Thema «Klima und Energie am Oberrhein - Aktuelles, Projekte, neue Technologien und innovative Lösungen». 


Als PDF downloaden 

Zurück