Förderperiode Interreg VA Oberrhein 2014 - 2020


Die Dreiländersammlung

Ein neues Sammlungsdepot zur grenzüberschreitenden Nutzung für Tourismus, Bildung und Forschung

Durch den Bau eines permanenten Depots für die Dreiländersammlung soll sie für die Bevölkerung und den Tourismus langfristig zugänglich gemacht werden.

Die Sammlung des Dreiländermuseums macht Gemeinsamkeiten und nationale Unterschiede am Oberrhein anschaulich. Zahlreiche internationale wissenschaftliche Tagungen haben gezeigt, dass es sich europaweit um die einzige Sammlung dieser Art handelt. Die Sammlung befindet sich bereits zu lange in provisorisch angemieteten, konservatorisch ungeeigneten Räumen und ist kaum zugänglich. Sie wird in der Regel für Ausstellungen im Dreiländermuseum genutzt, jedoch ihr grosses touristisches Potential für den gesamten Oberrhein wurde bislang nicht erschlossen.

Ziel des Projektes ist es, die Sammlung durch einen Depotbau für die Zukunft zu sichern und ihre Originale grenzüberschreitend zugänglich zu machen. Verschiedene Projekte während der Förderperiode sollen zeigen, wie die Sammlung bei Ausstellungen in den Nachbarländern, für Recherchen zu grenzüberschreitenden Themen, in der Aus- und Weiterbildung oder als begleitende App für Touristen und heimische Bewohnerinnen und Bewohner auf Fahrrad- und Wanderwegen eingesetzt werden kann. Auch nach dem Ende der Förderung durch Interreg soll die Sammlung weiter frei zugänglich sein.

Themen Tourismus Forschung Geschichte der Grenzregion Bildung


Projektlaufzeit 01.03.2020 - 28.02.2023

Status   LAUFEND

Die Dreiländersammlung

EU-Projektträger Stadt Lörrach

Schweizer Projektverantwortlicher Historisches Museum Basel

Projektbeteiligte Allemannisches Institut e.V. Arbeitskreis Regionalgeschichte e.V. Archivum Rhenanum (c/o Stadtarchiv Freiburg) Badisches Landesmuseum Baselland Tourismus Breisach-Touristik Bürgergemeinde der Stadt Basel Comité du Monument national du Hartmannswillerkopf Département du Bas-Rhin Département du Haut-Rhin Faculté des Sciences Economiques, Sociales et Juridiques de l'Université de Haute Alsace Fédération des Sociétés d'Histoire et d'Archéologie d'Alsace Gesellschaft für Regionale Kulturgeschichte Historisches Museum der Pfalz Kanton Aargau Kanton Basel-Landschaft Kanton Basel-Stadt Kanton Jura Kulturverein Elsass-Freunde Basel Musée jurassien d'art et d'histoire Museums-PASS-Musées Museumsverband Baden-Württemberg Naturpark Südschwarzwald PAMINA Rheinpark e.V. Pays Rhin Brisach Tourismus Büro Réseau Canopé - Direction territoriale Grand Est RESOT-Alsace Schwarzwald Tourismus GmbH Schweizerische Eidgenossenschaft (NRP) Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Tourismus Rheinfelden Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz e.V. Verein Basler Geschichte Mehr anzeigen

Interreg-Ziel Spezifisches Ziel 9: Steigerung des Arbeitsplatzangebotes durch die Entwicklung strategisch relevanter Wirtschaftssektoren am Oberrhein

NRP-Ziel Ziel 2: Nutzung der sich aus den natürlichen Grundlagen ergebenden Opportunitäten für die Wirtschaft, insbesondere in den Bereichen Tourismus und Cleantech (Umwelt- und Energietechnologien) (

Regionen   Baden-Württemberg   Département du Bas-Rhin   Département du Haut-Rhin   Deutschland   Elsass   Frankreich   Kanton Aargau   Kanton Basel-Landschaft   Kanton Basel-Stadt   Kanton Jura   Nordwestschweiz   Région Grand Est   Rheinland-Pfalz   Schweiz Mehr anzeigen


Budget

Gesamtbudget €  4’066’154.15 
Schweizer Budget CHF  93'465.29 

Finanzierung

EFRE € 1’991’351.50 
Frankreich € 118’648.50 
Deutschland €  1’872’703.00 

Details zur Schweizer Ko-Finanzierung

Bund CHF 21'079.18
Kanton Aargau CHF 5'500.00
Kanton Basel-Landschaft CHF 8'800.00
Kanton Basel-Stadt CHF 17'400.00
Kanton Jura CHF 3'300.00