VERANSTALTUNGEN

03.05.2019

Verfassung des Kantons Basel-Landschaft: Quo Vadis?

Am Freitag, 3. Mai 2019 von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr lädt die Fachkommission Recht + Politik des Kantons Basel-Landschaft in Zusammenarbeit mit der Juristischen Fakultät der Universität Basel zu einer Tagung mit dem Thema "Verfassung des Kantons Basel-Landschaft: Quo Vadis?" ein. 

Vor beinahe einem halben Jahrhundert, zu einem Zeitpunkt, in welchem sich auch andere Kantone mit diesem Gedanken trugen und zur Tat schritten, hat sich die Baselbieter Regierung entschlossen, das Wagnis einer Totalrevision der Kantonsverfassung von 1892 einzugehen. Vor einem guten Drittel Jahrhundert wurde die heute geltende Verfassung in der Volksabstimmung vom 4. November 1984 angenommen und per 1. Januar 1987 in Kraft gesetzt. Nach 30 Jahren ist der Zeitpunkt für eine kritische Auseinandersetzung mit der Kantonsverfassung gekommen. Im Fokus stehen dabei die folgenden Fragen: Sind die kantonalen Grundrechte überflüssig? Erfüllen die politischen Rechte ihre Rolle noch? Sind die Strukturen der Gemeinden unserer Zukunft gewachsen? Funktioniert die interkantonale Zusammenarbeit?  

Referieren werden: 

  • Prof. Dr. em. René Rhinow, e. Ständeratspräsident
  • Lic. iur. Hans Jakob Speich, e. Leiter Rechtsdienst, Regierungsrat und Landrat BL 
  • Lic. iur. Daniel Schwörer, Fürsprecher Leiter Stabsstelle Gemeinden BL
  • Dr. phil. Martin Weber, Leiter Aussenbeziehungen BL
  • Lic. iur. Stefan Schulthess, Advokat, Richter Kantonsgericht BL, Abteilung Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 22. März 2019 möglich. Der genaue Veranstaltungsort wird allen angemeldeten Teilnehmenden spätestens zwei Wochen vor der Tagung per E-Mail mitgeteilt. Über die Tagung und deren Erkenntnisse wird eine Publikation erstellt, die allen Teilnehmenden zukommt. 

Weitere Informationen zum Tagungsprogramm und den Referaten finden Sie im angefügten Flyer. 

Zurück