VERANSTALTUNGEN

14.10.2021

Diskussion: Megaregionen – Zukunftsmodell für erfolgreiche Regionalpolitik?

Am Donnerstag, 14. Oktober, 2021 lädt das OECD Berlin Centre gemeinsam mit dem IHS der Erasmus Universität Rotterdam sowie der Cities Alliance im Rahmen der Vortragsreihe «Stadtgespräche» von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr zur digitalen Diskussion via Zoom. 

Megaregionen sind Wirtschaftsräume, die typischerweise mehrere Grossstädte mit ihrem Umland umfassen – bisweilen auch über Landesgrenzen hinweg – und durch Verkehrsströme und Lieferketten miteinander verbunden sind. Das Potenzial, Synergien zu schaffen und gemeinsame Strategien zu entwickeln, ist gross: Innerhalb einer Megaregion können sich Gemeinden zusammenschließen, zum Beispiel für einen Innovationsraum, in dem sie die Zusammenarbeit und Arbeitsteilung ihrer Bildungs- und Forschungseinrichtungen planen. Oder sie tragen mit gemeinsamen Mobilitätskonzepten zur Nachhaltigkeit in der Region bei. Die digitale Veranstaltung gibt Einblicke in Megaregionen, die bereits erfolgreich ihre Kräfte bündeln, und widmet sich der Frage, wie solche Wirtschaftsräume die Potenziale besser nutzen können.

Rüdiger Ahrend von der OECD wird mit einem Impulsvortrag beginnen. Im Anschluss diskutieren die folgenden Personen: 

  • Dr. Kathrin Amacker, Regio Basiliensis, Basel
  • Rolf Barnim Foth, STRING Region, Hamburg
  • Dmitri Domanski, Business Metropole Ruhr, Essen
  • Dagmar Keim, EURODELTA, Amsterdam

Die Moderation übernimmt Nicola Brandt von der OECD. 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular für diese Veranstaltung an. 

Zurück