News Diverses

23.05.2019

Workshop Digitale Grenzregion Oberrhein

Am 23. Mai 2019 fand in der Multihalle Mannheim der zweite Workshop der Reihe «Digitale Grenzregion – Intelligente Vernetzung am Oberrhein» statt. Der Workshop möchte zur digitalen Integration Europas am Oberrhein beitragen. 

An vier Terminen treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops zusammen, um grenzüberschreitende Erfahrungen auszutauschen, sich zu vernetzen und potenzielle gemeinsame Projekte zu skizzieren. 

Der Auftaktworkshop am 21. Februar 2019 in Kehl legte die Ausgangslage und die Ziele des Workshops fest. Am 23. Mai 2019 fand im zweiten Workshop die Phase «Explore I» statt, in der es um Ideenfindung und Ausrichtung der Handlungsvorschläge ging. 

Die teilnehmenden Expertinnen und Experten im Bereich Digitalisierung, Verwaltungsvereinfachung und eGovernment, sowie Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft diskutierten zunächst den Umgang mit dem Rechtsrahmen bei kommunaler Digitalisierung und Innovation, da dieser in den Nachbarländern jeweils unterschiedlich ist und ein gemeinsames Voranschreiten erschwert. Weiter wurde über digitale Angebote wie eine App für die Oberrheinregion bspw. für kulturelle Veranstaltungen gesprochen, um Austausch und Mobilität zu fördern. Ein weiterer Vorschlag war ein «Grenzportal», dass die Open-Data-Karte aus der Région Grand Est mit der sich im Aufbau befindenden Open-Data-Karte des Rhein-Neckar-Kreises verknüpft. 

Für die nächsten beiden Workshoptage ist geplant, sich über Prototyping (September 2019) und Implementierung (Februar 2020) auszutauschen. Das Projekt der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH wird im Rahmen des Programms Baden-Württemberg-STIPENDIUM durchgeführt.

Zurück