News Förderprogramme / Interreg

31.07.2020

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO veröffentlicht «Weissbuch Regionalpolitik»

Autor/-innen aus Praxis, Politik, Wissenschaft, Verwaltung sowie von Verbänden und Medien geben Denkanstösse für die Gestaltung der zukünftigen Regionalpolitik. 

Mit der Neuen Regionalpolitik (NRP) haben Bund und Kantone seit 2008 in über 2‘000 Projekte investiert und damit den ländlichen Raum, die Berggebiete und die Grenzregionen der Schweiz regionalwirtschaftlich vorangebracht. Die Herausforderungen verändern sich – in den letzten Jahren etwa durch die Digitalisierung und den starken Schweizer Franken oder jüngst mit der COVID-19-Pandemie. 

Was bedeutet das für die zukünftige Regionalpolitik? In welchen Regionen soll sie ihre Wirkung entfalten? Wie unterstützt sie künftig engagierte Akteurinnen und Akteure bei der aktiven Gestaltung des ländlichen Raums, der Berggebiete und der Grenzregionen als dynamische und attraktive Wirtschafts-, Arbeits-, aber auch Lebens-, Wohn-, Erholungs- und Naturräume? Wer entscheidet über Inhalte und Strategien der Regionalentwicklung und wem gegenüber trägt die Regionalpolitik Verantwortung?

Um die Diskussion über die Regionalpolitik der Zukunft zu lancieren, wurden diese Fragen Expertinnen und Experten vorgelegt: In 26 kurzen Beiträgen zeigen Persönlichkeiten aus Praxis, Politik, Verwaltung, Wissenschaft, von Verbänden und Medien Handlungsbedarfe auf und skizzieren ihr Bild der zukünftigen Regionalpolitik.

Das Weissbuch steht hier kostenlos zum Download zur Verfügung. 

Zurück