News Oberrheinkonferenz

07.02.2020

ORK-Präsidentschaft im 2020 unter französischem Vorsitz

Unter der Leitung der Präfektur der Région Grand Est setzt die Deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinkonferenz (ORK) auf Kontinuität, legt aber auch Akzente in der grenzüberschreitenden Umwelt- und Landwirtschaftskooperation.

Mit dem Jahreswechsel beendete Elisabeth Ackermann, Regierungspräsidentin des Kantons Basel-Stadt, ihre einjährige Präsidentschaft der ORK und übergab den Stab an den Präfekten der Région Grand Est, Jean-Luc Marx. Seine Nachfolgerin Josiane Chevalier wird das Amt ab März 2020 ausführen. Zu den an der 45. Plenarversammlung der ORK genehmigten Arbeitsschwerpunkten der Präsidentschaft 2020 zählen unter anderem die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt, die Kooperation der statistischen Ämter am Oberrhein und die Verbesserung des grenzüberschreitenden Verkehrs. Die französische Präsidentschaft legt neben der Weiterführung bestehender Themen und Ansätze weitere Akzente im Bereich Umwelt und Landwirtschaft.

Arbeitsschwerpunkte der französischen Präsidentschaft 

Zurück