News Diverses

02.07.2020

Kernkraftwerk Fessenheim endgültig abgeschaltet

Der zweite und letzte Reaktor des Kernkraftwerks im elsässischen Fessenheim wurde am 30. Juni 2020 endgültig abgeschaltet. Nach einer Corona-bedingten Pause finden nun wieder Treffen zwischen den grenzüberschreitenden Partnern aus Deutschland und Frankreich zum Zukunftsprozess statt. 

Das älteste Atomkraftwerk Frankreichs im elsässischen Fessenheim wurde am 30. Juni abgeschaltet. Der Zeitrahmen für den Rückbau des Kernkraftwerks sieht eine Vorbereitungszeit der eigentlichen Rückbauphase von fünf Jahren vor. In dieser Zeit werden Maschinen, Hallen und Schutzräume errichtet, die man für die Zerlegung braucht. Der eigentliche Rückbau beginnt 2025 und benötigt ca. 15 Jahre.

Auch nach der dreimonatigen Unterbrechung durch die Corona-Pandemie halten die grenzüberschreitenden Partner in Deutschland und Frankreich an den Plänen für den gemeinsamen Gewerbepark Ecorhena nördlich von Fessenheim fest. Nun finden wieder Treffen zum Zukunftsprozess statt und bis Ende 2020 soll die offizielle Gründung des deutsch-französischen Wirtschafts- und Innovationsparks durchgeführt werden. In erster Linie soll der Park zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Region schaffen. 

In der Mediathek des Senders RTS ist bis zum 2. August 2020 der Film « Fessenheim – le début de la fin du nucléaire ? » zu sehen, der den Rückbau und seine gefährlichen, aber auch innovativen Aspekte beleuchtet. 

Zurück