News Diverses

06.05.2020

i4Challenge 2.0

BaselArea.swiss sucht mit ihrem Partner, dem Interreg-Projekt Upper Rhine 4.0, innovative Lösungen, neuartige Ansätze und ausgeklügelte Produkte im Bereich Industrie 4.0. 

Im Rahmen der Messe Salon Industries du Futur BE 4.0 am 17. und 18. November 2020 veranstaltet BaselArea.swiss in Zusammenarbeit mit seinem Partner, dem Interreg-Projekt Upper Rhine 4.0, einen Wettbewerb für Start-ups, KMU sowie neue Industrie 4.0-Projekte.

BaselArea.swiss bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Plattform für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung. Gleichzeitig erhalten sie Zugang zu Partnern und Kunden in der grenzüberschreitenden Region und damit die ideale Möglichkeit, ihr Produkt in einer realen Umgebung zu testen und Feedback von Expertinnen und Experten zu erhalten.

Eine renommierte Jury aus der Industrie evaluiert die eingereichten Projekte. Bis zu sechs Bewerber kommen ins Finale. Auf sie wartet unter anderem ein Messestand an der BE 4.0 in Mulhouse mit Zugang zu potenziellen Kunden. Die BE 4.0 bildet einen der wichtigsten Treffpunkte für europäische Lösungsanbieter der Industrie 4.0 und Interessenten. Sie bietet eine Plattform für 180 schweizerische, französische und deutsche Unternehmen, die ihre neusten Innovationen im Bereich Industrie 4.0 vorstellen. An beiden Tagen werden über 3’500 Besucher erwartet.

Der Wettbewerb richtet sich an KMU und Start-ups mit Industrie 4.0-Lösungen oder Dienstleistungen. Zudem wird ein separater Wettbewerb in Kooperation mit dem Kanton Jura unter dem Motto «New Idea» geführt, der sich an Projekte von Fachhochschulen und Universitäten, studentische Projekte, Spin-Offs und F&E-Projekte von Unternehmen richtet. Der Anmeldeschluss für KMU und Start-ups ist der Freitag, 17. Juli 2020, für die Kategorie «New Idea» der Montag, 2. November 2020. 

Weitere Informationen
Einreichen der Bewerbung

Zurück