News Verein Regio Basiliensis

08.05.2019

Global Summit of Women 2019 in Basel

Vom 4. bis 6. Juli 2019 findet der Global Summit of Women erstmals in der Schweiz statt. Erwartet werden 1000 Frauen aus aller Welt mit Führungsfunktionen in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Warum sich eine Teilnahme lohnt.

Auf Initiative von Elisabeth Ackermann, Regierungspräsidentin des Kantons Basel-Stadt, findet der Global Summit of Women in Basel statt. Dies ist eine einmalige Gelegenheit für Frauen aus dem Dreiland und der ganzen Schweiz, sich mit internationalen Führungspersönlichkeiten zu vernetzen. Dr. Kathrin Amacker, Mitglied der SBB-Konzernleitung und Präsidentin der Regio Basiliensis, wird ebenfalls teilnehmen und aktiv auftreten. Wir möchten wissen, warum sie teilnimmt und auch anderen empfiehlt, diese Chance zu nutzen. 

Kathrin Amacker, warum nehmen Sie am Global Summit of Women in Basel teil? 

Sich zu vernetzen heisst, sich Inspiration von aussen zu holen. Das ist für die persönliche und berufliche Entwicklung enorm wichtig, insbesondere für Frauen. Denn noch heute sind Frauen weniger stark in relevante Netzwerke eingebunden. Es lohnt sich in aktives Networking zu investieren. Der Global Summit of Women in Basel bietet die einmalige Chance, Persönlichkeiten aus aller Welt zu treffen. Dass man sein Netzwerk hier erweitern kann, ist somit sicher. 

Um was geht es bei diesem Grossanlass? 

Der Global Summit of Women wird von einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in Washington D.C./USA durchgeführt. Es handelt sich um einen internationalen Wirtschaftsgipfel, dessen Schwerpunkt auf dem Fortschritt von Frauen in der Weltwirtschaft liegt. Seit 1990 findet der Summit jährlich statt und bringt öffentliche, private und gemeinnützige Sektoren unter der gemeinsamen Vision zusammen, die wirtschaftlichen Möglichkeiten von Frauen weltweit markant zu erweitern. Der Anlass findet immer wieder in anderen Ländern statt, um den Austausch von Best Practices und kreative Strategien von Frauen aller Kontinente zu fördern. Der Summit bietet also Möglichkeiten, sich in wichtigen Themen wie Führung, Unternehmertum und Umgang mit Herausforderungen weiter zu entwickeln.

Wie steht es denn um die Frauen in der Wirtschaft? 

In der Schweiz lag der Frauenanteil 2018 in den Verwaltungsräten bei rund 20%. Dies ist mehr als in den Vorjahren und ähnlich hoch wie in den USA und Kanada. Bei den 100 grössten Schweizer Arbeitgebern gab es 2018 nur vier weibliche CEOs, bei den umsatzstärksten Unternehmen der Welt waren es 2018 knapp 5%. Es besteht also noch Handlungsbedarf. Eine Veranstaltung wie den Global Summit of Women trägt zur Stärkung des weiblichen Unternehmertums bei.

Die Anmeldung für den Global Summit of Women ist über die Webseite der Organisation möglich. In der Anmeldegebühr sind sämtliche Kosten für die dreitägige Konferenz inbegriffen (Mahlzeiten, Transporte zu Veranstaltungsorten ausserhalb der Örtlichkeit, Simultanübersetzungen und Programmmaterialien). Informationen zu den Referentinnen und Referenten, dem Programm und weiteren Details finden Sie im beigefügten Dokument und in unserem Veranstaltungshinweis.  

Zurück