News Diverses

15.02.2019

Europäer und Grenzgänger Tomi Ungerer ist gestorben

Der elsässische Zeichner und Buchillustrator Tomi Ungerer ist tot. Der international bekannte Künstler und bekennende Europäer starb im Alter von 87 Jahren.

Der französische Zeichner und Karikaturist Tomi Ungerer ist am 9. Februar im Alter von 87 Jahren gestorben. Bekannt geworden ist der Elsässer vor allem mit seinen Kinderbüchern wie die «Die drei Räuber» oder die illustrierte Sammlung von Volks- und Kinderliedern «Das grosse Liederbuch». Ungerer war als bissiger Gesellschaftskritiker, Grenzgänger, Brückenbauer und überzeugter Europäer bekannt. Einen grossen Teil seines Werkes waren politische Zeichnungen. Tausende davon hat er seiner Geburtsstadt überlassen und können im Tomi-Ungerer-Museum in Strasbourg betrachtet werden. 

Ungerer wurde 1931 in Strasbourg geboren. In den 1950er Jahren wanderte er in die USA aus und lebte zwischenzeitlich auch in Kanada. Zurück in Europa - nach Jahrzehnten in New York und Kanada lebte er seit 1976 mit seiner dritten Frau in Irland - setzte er sich für die deutsch-französische Freundschaft ein und bekam dafür das Bundesverdienstkreuz. 

Als Elsässer lernte er neben Französisch und Deutsch auch früh den hiesigen Dialekt. Ein Vaterland habe er nie gehabt. «Das Wort ist mir total unheimlich. (...) Für ein Vaterland muss man schon ein Patriot sein. Aber ich kann nicht Patriot sein für die Franzosen und die Deutschen.» Allein für Europa, das schon. «Er war nicht nur ein grosser Künstler, er verkörperte auch die Komplexität des Elsass, seiner Doppelkultur.», sagte Alain Fontanel, erster stellvertretender Bürgermeister von Strasbourg, wie die Zeitung «Les Dernières Nouvelles d'Alsace» berichtete. Ministerpräsident Winfried Kretschmann ehrt Tomi Ungerer als von Herzen überzeugten Europäer, der mit seinen Arbeiten lustvoll provoziert und der Gesellschaft den Spiegel vorgehalten habe: «Mit grosser Betroffenheit habe ich die Nachricht vom Tod von Tomi Ungerer aufgenommen. (…) Stets pflegte er enge Kontakte nach Baden-Württemberg – und das nicht nur als Künstler. » Als vom Herzen überzeugter Elsässer und Europäer setzte er sich am Oberrhein mit grossem Engagement für gute nachbarschaftliche Beziehungen ein. 

Foto: Zeichnung von Tomi Ungerer / Quelle: Région Grand Est

Zurück