News Diverses

13.02.2019

20 Jahre Museums-PASS-Musées

Der oberrheinische Museums-PASS-Musées ist eine Jahreseintrittskarte für über 320 Museen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Dieses Jahr feiert er sein 20-jähriges Bestehen. 

Hinter dem Museums-PASS-Musées steht der gleichnamige Verein. Dieser wurde am 14. Dezember 1998 nach einer Idee der Arbeitsgruppe «Kultur» der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz in Basel gegründet. Der Museums-Pass-Musées selbst wurde am 1. Juli 1999 eingeführt. Er war der erste trinationale Museumspass in Europa. Ursprünglich ein Interreg-Projekt, welches von deutschen, französischen und schweizerischen Gebietskörperschaften sowie der Europäischen Union getragen wurde, ist er seit 2004 finanziell selbsttragend. 2017 wurden über 50'000 Museumspässe verkauft. Die Einnahmen werden gemäss den Statuten an die Museen verteilt.

Mit dem Museums-PASS-Musées haben Sie unbegrenzt Eintritt in die Dauer- und Sonderausstellungen jedes Mitgliedsmuseum. Bis zu fünf Kinder unter 18 Jahren können gratis mitgenommen werden. So öffnet der Museumspass Ihnen für ein Jahr die Türen zu renommierten Kunstausstellungen, spannenden Ausstellungen in Naturkunde- und Technikmuseen, ebenso wie zu Burgen, Schlössern, Klöstern und Gärten am Oberrhein. Mit dem Museumspass ist es möglich, mehrmals dieselbe Ausstellung zu besuchen, regelmässig in Ihr Lieblingsmuseum zu gehen und die Gelegenheit zu nutzen, viele neue Museen zu entdecken. Eine Liste der Museen finden Sie hier

Inhaber und Inhaberinnen des Museums-PASS-Musées profitieren von zusätzlichen kulturellen Angeboten. Neben mehrtägigen Kulturreisen zu Destinationen in Europa, werden auch verschiedenste Abendveranstaltungen und grenzüberschreitende Tagesflüge angeboten. Für das Jubiläumsjahr 2019 sind weitere Spezialangebote geplant. 

Webseite Museums-PASS-Musées

Zurück