Divers

16 février 2018

EU lanciert Projektaufruf für Modellprojekte in Grenzregionen

Der Projektaufruf der EU bietet finanzielle Unterstützung für Projekte, die grenzübergreifende administrative oder juristische Hindernisse abbauen und Modellcharakter haben

Die EU wird bis zu 20 Pilotprojekte finanzieren, welche darauf abzielen grenzübergreifende Hindernisse juristischer oder verwaltungsbedingter Art zu minimieren. Bis zum 30. April 2018 haben Bewerber die Chancen sich für finanzielle Unterstützung in Höhe von 20.000 Euro für die Umsetzung ihrer Projekte zu bewerben. Der Aufruf richtet sich an die Partner der Verwaltungen der EU- und der EFTA Staaten. Die Projekte sollen eine maximale Laufzeit von 15 Monaten haben.

Die Arbeitsgemeinschaft für Europäische Grenzregionen (AGEG) wird den Aufruf für die EU verwalten. Mehr Informationen zur thematischen Erfassung, der Eignung der Projekte, den Bewerbungsformularen und zum Auswahlverfahren können auf der offiziellen Website von B-Solutions gefunden werden. Der Aufruf erfolgt im Rahmen der von der EU-Kommission eingerichteten Anlaufstelle "Grenze", die den Regionen massgeschneiderte Unterstützung bieten soll, wenn es darum geht, Hindernisse für Beschäftigung und Investitionen abzubauen. 

Retour