Programmes de coopération / Interreg

06 décembre 2017

Interreg V Oberrhein: Projektaufruf zur Prioritätsachse D

Der Begleitausschuss des Programms Interreg V Oberrhein hat die fortlaufende Projektauswahl in der Prioritätsachse D eingestellt.

Die Prioritätsachse D zielt auf eine Verbesserung des grenzüberschreitenden Leistungsangebots von Verwaltungen und eine wirksame Zusammenarbeit zwischen Akteuren der Zivilgesellschaft ab. Die für diese Achse vorgesehenen Mittel sind bereits zu einem grossen Teil gebunden, weshalb das Programm mittels eines Aufrufs einen Überblick über alle aktuell bestehenden Projektideen erhalten möchte. Gleichzeitig ist die laufende Projektauswahl vorerst eingestellt. Der Begleitausschuss wird nach Ablauf des Aufrufs beurteilen, ob die gemeldeten Projektideen die Programmziele abdecken können und ggf. darüber entscheiden, unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang zukünftig noch darüber hinausgehende Projekte innerhalb der Achse D in die Förderung aufgenommen werden.

Projektideen können mit beiliegendem Formular bis am 15. Januar 2018 12.00 Uhr beim Interreg-Sekretariat eingereicht werden. Der Aufruf richtet sich an öffentliche Verwaltungen sowie an Akteure der Zivilgesellschaft. Bitte beachten Sie, dass ein gesonderter Interreg-Aufruf für Kleinprojekte zwischen 2017 und 2019 läuft. Kontakt ist hier der Trinationale Eurodistrict Basel TEB.

Aufruf in Deutsch und Französisch

Retour