Programmes de coopération / Interreg

04 juillet 2018

Interreg V Oberrhein: Abschluss des ersten Projekts

Das Interreg V-Projekt GeoRhena wurde im Juni abgeschlossen. Eine Weiterführung ist nach Ablauf der Interreg-Förderung gesichert.

Anlässlich der Abschlussveranstaltung im Juni 2018 in Colmar hat der Projektträger, das Département Haut-Rhin, die Ergebnisse vorgestellt. Dank Interreg konnte ein für alle frei zugängliches Geoportal erstellt werden. Dieses erlaubt es, grenzüberschreitende Daten schnell herunterzuladen und interaktive Karten zu erstellen. Die Anwendung ist in die europäische Richtlinie INSPIRE eingebunden, die für alle öffentlichen Verwaltungen in der EU verbindlich ist. Auf dem Geoportal findet man zu Projektende 45 Datensätze und Metadaten mit 21 interaktiven Karten sowie 13 Arten von Webdiensten (WMS,…).

Die Projektpartner waren sich einig, GeoRhena auch nach der Förderung durch Interreg weiterzuführen. Dank dem Willen von elf Kofinanzierern, darunter die beiden Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt, ist die Weiterführung dieses geografischen Informationssystems für den Oberrhein ab dem 1. Juli 2018 gesichert.

Interreg-Projekt GeoRhena

Retour