Programmes de coopération / Interreg

18 mai 2018

"Europa macht's möglich" 2018

Die diesjährige Veranstaltungsreihe "Europa macht's möglich" des Programms Interreg Oberrhein zielt darauf ab, im ganzen Gebiet des Oberrheins aufzuzeigen, wie Europa konkret und vor Ort den Alltag der Bürgerinnen und Bürger in der Grenzregion verbessert. 

Die von Interreg geförderten Projekte bringen Regionen und Menschen zusammen und finanzieren Initiativen, die sich unmittelbar positiv auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger auswirken. Sie zielen zum einen auf die Bewältigung von gemeinsamen Herausforderungen in den Grenzregionen ab, wie schlechte Verkehrsanbindungen, Umweltverschmutzung oder Katastrophenschutz. Zum anderen beabsichtigen sie, ungenutztes Wachstumspotential in Grenzregionen auszuschöpfen wie beispielsweise durch den Aufbau verschiedenster grenzübergreifender Netzwerke. 

Allen Interreg-Projekten gemeinsam ist, dass sie mit Partnern aus anderen Regionen und Staaten entwickelt werden und dass alle ihr Wissen und ihre Erfahrungen zusammenbringen, um gemeinsam zu einer besseren Lösung zu gelangen. Damit entstehen win-win-Situationen für alle Beteiligten. 

Das Dreiländereck ist ein Paradebeispiel für grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Europa. Seit Beginn von Interreg im Jahr 1990 konnten über 170 Projekte mit Nordwestschweizer Beteiligung realisiert werden. Seit vielen Jahren werden hier Projekte und Ideen entwickelt, die Vorbildfunktion für andere Regionen in Europa haben. Insbesondere auf dem Gebiet der Raumplanung und der öffentlichen Verkehrssysteme kann dank Interreg aufgezeigt werden, wie Hindernisse, die mit verschiedenen Verwaltungskulturen und unterschiedlichen Rechtssystemen verbunden sind, überwinden werden können. 

Die Veranstaltungsreihe "Europa macht's möglich" hebt diese Aspekte hervor und möchte auf das Programm Interreg Oberrhein und dessen Projekte aufmerksam machen. Von April bis Juni finden verschiedenste Veranstaltungen im ganzen Oberrheingebiet statt, die sich der Thematik widmen. Auch die Interkantonale Koordinationsstelle bei der Regio Basiliensis (IKRB)  beteiligt sich mit einer Veranstaltung. In der angefügten Broschüre finden Sie weitere Informationen zu den angebotenen Anlässen.

Interreg Rhin Supérieur

Retour