Libre circulation des personnes Suisse-UE

05 juin 2018

EU-Parlament verabschiedet neue Entsenderichtlinie

Die Reform der Entsenderichtinie wurde Ende Mai vom EU-Parlament verabschiedet.

Mit grosser Mehrheit haben die Abgeordneten des EU-Parlaments die Reform der Entsenderichtlinie Ende Mai verabschiedet. Damit müssen entsandte Mitarbeiter so entlohnt werden wie Einheimische. Würden sie hingegen im Heimatland mehr verdienen, gelten für sie diese Löhne. Entsendungen werden auf ein Jahr begrenzt und können um sechs Monate verlängert werden. Danach gelten für entsandte Arbeitnehmer auch die arbeitsrechtlichen Regeln des Ziellandes, inklusive der Pflicht, ins entsprechende Sozialsystem einzuzahlen. Die Mitgliedstaaten müssen die neuen Regeln bis Mitte 2020 umsetzen. 

Weitere Informationen

Retour