URBACT

URBACT ist ein weiteres Förderinstrument der Europäischen territorialen Zusammenarbeit (ETZ). An diesem Programm beteiligen sich nebst den EU-Staaten auch Norwegen und die Schweiz. URBACT hat zum Ziel, den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Städten zu fördern, um Lösungen für gemeinsame Herausforderungen zu finden. Das Programm umfasst rund 500 Städte, in der Schweiz haben sich bereits Zürich, Basel und Lugano an Projekten beteiligt.

In der bis 2020 dauernden Projektphase III von URBACT stehen folgende fünf thematische Kernziele im Fokus:

  • Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation,
  • Förderung der Bestrebungen zur Verringerung der CO2-Emissionen in allen Branchen der Wirtschaft,
  • Erhaltung und Schutz der Umwelt sowie Förderung der Ressourceneffizienz,
  • Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte sowie
  • Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung.

In der Periode II (2007-2013) hat sich die Schweiz an drei Projekten beteiligt, darunter EGTC – Expertising Governance for Transfrontier Conurbations, ein Projekt zu grenzüberschreitenden Agglomerationen mit Beteiligung Basels.

URBACT-Kontaktstelle Schweiz

Bundesamt für Raumentwicklung
3003 Bern
Tel. 058 462 40 78
Mail: sebastien.rieben@are.admin.ch
Webseite: www.are.admin.ch

Downloads
Links

Andreas Doppler,
Leiter Förderprogramme
andreas.doppler@regbas.ch