VERANSTALTUNGEN

26.03.2020

VERSCHOBEN: Fortbildung: Lokale und grenzüberschreitende Kulturpolitik – ein deutsch-französisch-schweizerischer Überblick

Wegen der aktuellen Lage rund um das Coronavirus findet das eintägige Seminar, welches für den Donnerstag, 26. März 2020 zur lokalen und grenzüberschreitenden Kulturpolitik geplant war, zu einem späteren Zeitpunkt statt. Weitere Informationen folgen. 

Mithilfe ihrer Städte von internationaler Ausstrahlung, eines reichen gemeinsamen Erbes, sowie innovativen und mobilen Künstlern, bildet der kulturelle Austausch zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz das Herzstück der politischen Strategien in den lokalen, regionalen und grenzüberschreitenden Institutionen am Oberrhein.

Dieses Seminar bietet den Kulturverwaltungen und -einrichtungen die Möglichkeit, den Kontext der Nachbarregionen besser zu verstehen und über Möglichkeiten, den kulturellen Austausch vor Ort zu fördern, nachzudenken.

Zielsetzung der Fortbildung ist das Identifizieren der regionalen und lokalen Kulturpolitik in Deutschland, Frankreich und der Schweiz und das Kennenlernen der Besonderheiten und kulturellen Prioritäten der Nachbarregionen. Ausserdem besteht die Möglichkeit, sich von bestehenden Kooperationen inspirieren zu lassen, um neue Formen der Kulturpolitik zu entwickeln oder zu fördern. 

Arbeitssprachen sind Deutsch und Französisch. Das Seminar wird simultan gedolmetscht. 

Weitere Informationen

Zurück