News Verein Regio Basiliensis

08.10.2018

Rückblick: Führung der RegioTriRhena am EuroAirport und bei Air Service Basel

Am Donnerstag, 27. September 2018 lud die RegioTriRhena zur Unternehmensbesichtigung an den EuroAirport. 

Die von der RegioTriRhena durchgeführte Unternehmensbesichtigung führte die Vertreter der drei Regio-Gesellschaften des Dreilands zunächst in den "Salon des Aviateurs". Hier erläuterte der stellvertretende Flughafendirektor Frédéric Velter den rund 50 Anwesenden die grossen Herausforderungen und strategischen Ziele für den Flughafen in den kommenden Jahren.  Der Flughafen will bis ins Jahr 2030 11-13 Mio. Fluggäste und 50% mehr Fracht befördern, seinen Standort für Flugzeug-Dienstleister festigen, die Rahmenbedingungen für Low Cost-Gesellschaften weiter verbessern sowie bei der Servicequalität im internationalen Vergleich an der Spitze bleiben. Unter anderem sind beispielsweise in den nächsten Jahren Renovations- und Ausbauarbeiten der Empfangs- und Abfertigungshalle in der Höhe von 60 Mio. Euro vorgesehen. Weitere Diskussionsthemen bildeten der EAP-Schienenanschluss mit einer geplanten Inbetriebnahme 2027/28 sowie das Nachtflugverbot.

Anschliessend präsentierte Herrn Claudio Lasagni während eines Rundgangs auf dem Betriebsgelände die Geschäftsfelder der Firma Air Service Basel mit 38 Mitarbeitenden. Er zeigte den massgeschneiderten Unterhalt privater Flugzeuge unterschiedlicher Grösse und auch die Betreuung von Crew und Passagieren während ihres Aufenthalts auf. Als Herausforderung nannte der Geschäftsführer die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern aus technischen Berufen. 

Zum Schluss bedankte sich der Präsident der RegioTriRhena Daniel Adrian, Mitglied im Conseil Département du Haut-Rhin und Vize-Präsident der Saint-Louis Agglomération, bei einem Apéro für den regen Austausch und das Interesse an der Regio-Zusammenarbeit. Gleichzeitig dankte er Laurence Becker, Projekt-Managerin der ADIRA für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und für die RegioTriRhena, die sich beruflich neu orientieren wird, für ihren langjährigen und engagierten Einsatz für die Regio-Idee und die RegioTriRhena. 

Foto: Die Teilnehmer der Führung der RegioTriRhena vor dem Hauptgebäude der Air Service Basel am EuroAirport. Quelle: Regio Basiliensis. 

News: Regio Basiliensis setzt sich in Paris für Bahnanschluss zum EuroAirport ein

Zurück