60 Jahre Regio Basiliensis

Die Regio Basiliensis feiert 2023 ihr 60-jähriges Bestehen und Wirken! Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auf Erreichtes zurückblicken, aber auch einen Blick in die Zukunft werfen und uns mit den Fragen befassen, wie wir die Grenzregion am Oberrhein weiter stärken können und welche Herausforderungen und Chancen anstehen. Auf dieser Seite finden Sie eine aktuelle Übersicht zu den Jubiläumsaktivitäten. 

Der Verein Regio Basiliensis wurde 1963 in Basel von Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft gegründet. Ziel war die Planung und Förderung der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklung der Region und der Abbau der Grenzhemmnisse zwischen den verschiedenen Teilgebieten. Gemäss Statuten der Regio Basiliensis ist ihr Zweck, von schweizerischer Seite Impulse für die Entwicklung des oberrheinischen Raumes zu einer zusammengehörigen europäischen Grenzregion zu geben und bei deren Realisierung mitzuwirken. Seit ihrer Gründung hat sie die regionale Kooperation am Oberrhein entscheidend mitgeprägt und zu den meisten trinationalen Errungenschaften am Oberrhein einen wesentlichen Beitrag geleistet. 1969 wurde der Staatsvertrag zwischen den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft zur Gründung der IKRB, unterzeichnet. Seither erfüllt der Verein neben den Vereinsaktivitäten die Aufgabe als Aussenstelle der Kantone. Seit 2003 tut sie dies für alle fünf Nordwestschweizer Kantone.

Die Regio Basiliensis ist heute die Schweizer Partnerin für die Oberrhein-Kooperation und Kompetenzzentrum erster Wahl zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein. Sie steht dabei im Dienste der Politik, Behörden, Wirtschaft, Wissenschaft, Organisationen und Bevölkerung. 

Generalversammlung mit Jubiläumsfeier

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen an unserer Generalversammlung anzustossen! 

Weitere Informationen folgen. 

Konferenz der Schweizer Grenzregionen

Das Jubiläum der Regio Basiliensis wird dazu genutzt, die Grenzregionen der Schweiz und ihre Partnerregionen noch mehr zu vernetzten. Schliesslich grenzen 15 der 26 Kantone der Schweiz ans Ausland. Die Regio-Konferenz soll als Fachtagung für die Schweizer Grenzregionen aufgebaut werden. Die Teilnahme steht den Grenzregionen auf Schweizer Seite und natürlich deren Partnerregionen offen.

Die Konferenz findet am Freitag, 20. Oktober 2023 ganztägig in Basel statt. 

Weitere Informationen folgen. 

Trinationale Pendenzenliste der Regio Basiliensis: Aktualisierung

Auf der Grundlage von mehr als 50 Interviews mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik aus dem Dreiland formulierte die Regio Basiliensis 2016 ihre Trinationale Pendenzenliste. Diese versteht sich als Instrument, um diese Anliegen in die grenzüberschreitenden Entscheidungsprozesse einzubringen und wir setzen und mit Forderungen und Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Grenzregion am Oberrhein ein. Ziel ist ein attraktiver, prosperierender und konkurrenzfähiger grenzüberschreitender Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturstandort mit hoher Lebensqualität.  

2019 wurde die Trinationale Pendenzenliste aktualisiert und neu aufgelegt. Nun nehmen wir das Jubiläumsjahr 2023 als Anlass, diese Schwerpunkte zu prüfen. Dazu möchten wir Ihre Meinung und Einschätzung erfahren, aber auch wissen, was Sie zurzeit beschäftigt! Die Umfrage dauert maximal zehn Minuten und kann bis am Mittwoch, 15. Februar 2023 beantwortet werden. 

Umfrage

Serie zu den Meilensteinen der Oberrheinkooperation

Jeden Monat finden Sie hier eine neue Ausgabe der Serie zu den Meilensteinen der Oberrheinkooperation, die wichtige Ereignisse, Institutionen und Gremien aus den vergangenen 60 Jahren präsentieren. 

Meilensteine der Oberrheinkooperation – Teil 1: Die Gründung der Regio Basiliensis und der IKRB

Carte Blanche

Die Carte Blanche 2023 widmet sich dem Titel «60 Jahre Regio Basiliensis – 60 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit». Wir freuen uns mit unseren Partnern und Mitgliedern auf 60 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit zurückzublicken und aber auch einen Blick in die Zukunft zu werfen. 

Januar: Dr. Markus Dieth, Präsident der Nordwestschweizer Regierungskonferenz 2021 - 2023, Landstatthalter Kanton Aargau