Euro-Felder

Seit ihrer Gründung im Jahr 1963 hat sich die Regio Basiliensis für die Idee eines "Europa der Regionen" engagiert. Folgende Vereinigungen setzen sich für diese Idee ein:

Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AGEG)

Unter massgeblicher Mitwirkung der Regio Basiliensis hat sich in den siebziger Jahren die Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AGEG) gebildet. Sie ist heute die wichtigste Lobbying-Organisation für die europäischen Grenz- und grenzüberschreitenden Regionen. Sie unterstützt diese in ihren grenzüberschreitenden Aktivitäten und Projekten. Die Regio Basiliensis hat Einsitz im Präsidium der AGEG. 

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AGEG)
c/o EUREGIO
Enscheder Strasse 362
D-48599 Gronau
Tel. +49 2562 70 219
Fax. +49 2562 70 259
info@aebr.net
www.aebr.net

 

Versammlung der Regionen Europas (VRE)

Anfangs der achtziger Jahre wurde die Versammlung der Regionen Europas (VRE) gegründet, die im Gegensatz zur AGEG nicht auf die Grenz- und grenzüberschreitenden Regionen beschränkt, sondern auch Binnenregionen miteinschliesst. Der Regionen-Begriff der VRE bezieht sich auf die nächste Ebene unter dem Nationalstaat, so sind z.B. von Schweizer Seite zehn Kantone Mitglied der VRE. 

Kontakt
Generalsekretariat der Versammlung der Regionen Europas
6, rue Oberlin
F-67000 Strasbourg Cedex
Tel. +33 3 88 22 07 07
Fax. +33 3 88 75 67 19
www.aer.eu

 

http://www.regbas.ch/pics/aktivitaeten_euro_kgre.gif

Kongress der Gemeinden und Regionen Europas (KGRE)

Der Kongress der Gemeinden und Regionen Europas (KGRE) wurde 1994 als Gremium des Europarates eingerichtet. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit gehören die Stärkung der Kommunal- und Regionaldemokratie und der Autonomie der Gebietskörperschaften, die Förderung der Dezentralisierung sowie der regionalen und grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Städten und Regionen. 

Der Europarat hat 2012 ein "Toolkit" zur grenzüberschreitenden Kooperation veröffentlicht.

Das Ziel dieses Dokument ist ein "Schritt für Schritt" Leitfaden der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für die Verwaltung sowie die Projektinteressierte anzubieten. Alle wichtige Themen und Fragen rund um den Bereich Kooperation und Projektverwaltung werden behandelt um grenzüberschreitende Projektideen zu verwirklichen.

Zusätzlich zum Toolkit hat auch der Europarat ein Database zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit finanziert: das EDEN (E-Database Empowering Networks), das die Erfahrung von mehr als 20 europäische Ländern im Hinblick auf grenzüberschreitende Kooperation sammelt und online zur Verfügung stellt.

Link zum Toolkit 

Link zum EDEN 

Kontakt
Europarat
Kongress der Gemeinden und Regionen Europas (KGRE)
F-67075 STRASBOURG cedex
Tel. +33 3 88 41 21 10
Fax. +33 3 88 41 27 51
congress.web@coe.int
www.coe.int/t/Congress/default_en.asp