Fonds "Oberrheinischer Theateraustausch" (OTA)

Der Fonds "Oberrheinischer Theateraustausch" macht es sich seit dem Jahr 1993 zur Aufgabe, bei Gastspielen und Festivals den grenz-überschreitenden Austausch und die Zusammenarbeit von Theater- und Tanzprogrammen am Oberrhein zu fördern.

Finanziert wird er von den Gebietskörperschaften der Oberrheinkonferenz, die jährlich bis zu 10'000 Euro für den Fonds zur Verfügung stellen.

Subventioniert werden Infrastruktur- und Organisationskosten der Veranstalter, Transport- und Reisekosten der Ensembles und Compagnies sowie Gastspielgagen von professionellen Ensembles. Hierzu zählen jedoch nicht die künstlerischen Produktionskosten. In Einzelfällen werden auch Übersetzungskosten bezuschusst.

Die Jury des Fonds ist ein Expertenausschuss des "Forums Kultur" der Oberrheinkonferenz und besteht aus Theaterfachleuten der beteiligten Regionen. Die Jury prüft die eingegangenen Gesuche und entscheidet über die Vergabe der bereitgestellten Mittel.

Anträge können jederzeit eingereicht werden.

Das Sekretariat des Fonds führt das Sekretariat der Oberrheinkonferenz. Ansprechpartnerin ist Frau Katharina Hamburger. Gerne sendet sie Ihnen bei Anfrage das Merkblatt zu den Antragsmodalitäten und berät Sie zu Ihrer Projektidee.

Weitere Informationen:  

www.oberrheinkonferenz.org/de/kultur/theateraustauschfonds.html