News Diverses

14.11.2017

INTERREGIO-Wanderweg mit Unterstützung der Regio Basiliensis offiziell wieder eröffnet

Am Freitag, 10. November 2017 wurde in Rheinfelden (D) in Anwesenheit von Guido Wolf, baden-württembergischer Minister für Tourismus und Europa, und Hannes Schweizer, Vize-Landratspräsident des Kantons Basel-Landschaft, der INTERREGIO-Wanderweg feierlich wiedereröffnet. 

Der 220 km lange INTERREGIO-Wanderweg ist ein Gemeinschaftswerk der drei grossen Wandervereine unserer Dreiländer-Region: Wanderwege beider Basel, Schwarzwaldverein und Vogesenclub. Er wurde unter der Regie des Vereins „INTERREGIO - Interregionale Gesellschaft für Freizeitgestaltung Basel“ bereits im Dezember 1982 im Basler Rathaus durch einen Dreiländergrenzlandvertrag offiziell besiegelt. Im  Rahmen des aktuellen Projekts wurde nun in den Jahren 2016 und 2017 die Wanderroute geprüft und optimiert, die in die Jahre gekommene Beschilderung des Wegs modernisiert und die Öffentlichkeitsarbeit neu lanciert. Auf Schweizer Seite führt der Weg hauptsächlich durch den Kanton Basel-Landschaft sowie durch die Kantone Aargau und Solothurn. Zur Wiedereröffnung des INTERREGIO-Wanderweges präsentieren die drei Wandervereine ein Faltblatt mit nützlichen Informationen, Etappenbeschreibungen und einer Übersichtskarte. Die Wanderstrecke steht auch digital im Wanderservice des Schwarzwaldvereins (www.wanderservice-schwarzwald.de) zur Verfügung.

Die Regio Basiliensis hat 2009 die Koordination für den INTERREGIO-Wanderweg übernommen. Entsprechend hat sie für die Wiederöffnung des Wanderwegs die Abstimmung zwischen den Wandervereinigungen der drei Länder gewährleistet. Die Wiedereröffnung wurde durch den Kooperationsfonds der Deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz unterstützt.

Zum Pressespiegel 

Zurück