News Diverses, Medienmitteilungen Regio Basiliensis

4. Januar 2017

Regio Basiliensis sieht "ungesundes Ausmass" des Einkaufstourismus

Der Einkaufstourismus in der Region Basel hat ein ungesundes Ausmass für die Wirtschaft und den Detailhandel in allen drei Teilregionen genommen. Die offenen Grenzen am südlichen Oberrhein dürfen jedoch nicht in Frage gestellt werden. Vielmehr braucht es eine Aufwertung Basels als Erlebnisstadt.

Die Regio Basiliensis gibt von schweizerischer Seite Impulse für die Entwicklung des oberrheinischen Raumes zu einer zusammengehörigen europäischen Grenzregion und wirkt bei deren Realisierung mit. 

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen der beigefügten Medienmitteilung.

Für Rückfragen steht Ihnen auch Dr. Manuel Friesecke, Geschäftsführer der Regio Basiliensis, manuel.friesecke@regbas.ch , Tel. +41 61 915 15 15 / +41 79 659 09 67, gerne zur Verfügung.

Zurück